Menu
Hautkrankheiten

Verbesserung der Lebensqualität von Patienten mit chronischen Hautkrankheiten

Verbesserung der Lebensqualität von Patienten mit chronischen Hautkrankheiten

Dermatologie und Allergien

Die Abteilung für Dermatologie und Allergologie der Hochgebirgsklinik Davos ist spezialisiert auf Krankheiten der Haut mit allergischen und nichtallergischen Ursachen.

Unser Ziel ist es, durch gezielte Diagnose und Behandlung die Lebensqualität der Patienten mit chronischen Hautkrankheiten zu verbessern. Einschränkungen im privaten und beruflichen Bereich sollen reduziert werden. Patienten erhalten in der Klinik in einem einzigartigen Gesundheitstraining Wissen vermittelt, wie sie mit der Krankheit im Alltag umgehen können.

Keine Hausstaubmilben

Die hochalpine Lage der Hochgebirgsklinik Davos in Graubünden bietet Dermatologie-Patienten beste Voraussetzungen für den Behandlungserfolg. Es besteht eine völlige Freiheit von Hausstaubmilben sowie eine relativ geringe Belastung mit Pollen. Weiterhin bestehen Wellenlängenmaxima des natürlichen Umgebungslichts im UV-A- und UV-B-Bereich, welche für die Therapie genutzt werden können.

Langfristige Verbesserung

Wichtig ist nicht nur ein verbesserter Hautzustand am Ende des Aufenthalts. Vielmehr sollen sich Beschwerden langfristig vermindern. Da dermatologische Hautkrankheiten von aussen für jedermann meist deutlich sichtbar sind, gehören bei uns auch psychische Probleme mit zu einer Behandlung.

Unsere Ärzte verfügen über Spezialisierungen in Bereichen der Inneren Medizin, Dermatologie, Pneumologie, Allergologie, Sozialmedizin und Pädiatrie. Sie möchten, dass Sie als Patient selbst zum Experten Ihrer Hauterkrankung werden. Darauf ist die stationäre dermatologische Rehabilitation ausgerichtet.

Neben einem fachärztlich geleiteten Ambulatorium für hautkranke Kinder, Jugendliche und Erwachsene umfasst das Angebot der Klinik für Dermatologie und Allergologie in Davos / Graubünden die stationäre akutmedizinische Versorgung sowie die rehabilitative Betreuung der dermatologischen Patienten. Vertragliche Vereinbarungen mit den Krankenkassen in der Schweiz und Deutschland bestehen.

Folgende Fragen stehen im Zentrum:

  • Warum habe ich diese Hauterkrankung?
  • Wodurch wird der Verlauf beeinflusst?
  • Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?
  • Welche Therapie ist für mich die richtige?

Um diese Fragen gemeinsam zu beantworten, vermitteln wir unseren Patienten ein Grundwissen zu ihrer Krankheit: Entstehung, Verlauf und Behandlungsmöglichkeiten. Dann werden die therapeutischen Massnahmen besprochen, eingeleitet und trainiert.


Zusammenarbeit mit internen AbteilungenMehr Infos

Mit den medizinischen Abteilungen für Innere Medizin, Pneumologie, Kardiologie sowie Pädiatrie besteht eine intensive Zusammenarbeit. Gleiches gilt für weitere Abteilungen (wie Ergotherapie, Physiotherapie, Psychologie, Ernährungsberatung). Für Kinder im Vorschulalter wird ein Betreuungsprogramm angeboten sowie für Kinder und Jugendliche gibt es eine eigene Klinikschule.

Behandelte KrankheitenMehr Infos

Krankheiten der Haut:

  • Neurodermitis / atopisches Ekzem
  • Psoriasis / Schuppenflechte
  • Parapsoriasis
  • Urticaria / Nesselfieber
  • Seborrhoisches Ekzem
  • Nummuläres Ekzem
  • Kontaktekzem
  • Dyshidrosiformes Hand- und / oder Fussekzem
  • Prurigo
  • Lichen ruber
  • Ichthyose / Fischschuppenkrankheit
  • Pityriasis rubra pilaris
  • Akne
  • Kutane T-Zell-Lymphome (wie frühe Stadien der Mycosis fungoides)
  • Malignes Melanom
  • Basaliom
  • Aktinische Keratose
  • Plattenepithelkarzinom
  • Bakterielle Infektion der Haut (z.B. durch Staphylococcus aureus)
  • Virale Infektion der Haut (z.B. durch Herpes simplex Virus)
  • Pilzinfektion der Haut (z.B. durch Candida albicans)
  • Nagelerkrankungen
  • Haarerkrankungen
  • Erkrankungen der Schweissdrüsen (z.B. vermehrte Transpiration)

Auf die Patienten abgestimmte TherapiezieleMehr Infos

Therapieziele werden in enger Abstimmung mit dem ambulant behandelnden Facharzt und dem Patienten individuell definiert. Damit wir die Ziele erreichen, verfügt die Hochgebirgsklinik neben der üblichen dermatologischen und allergologischen Diagnostik und Therapie über umfassende krankheitsspezifische Verfahren:

  • Umfassende (Rehabilitations-)diagnostik
  • Optimierung der medikamentösen Therapie
  • Expositionskarenz
  • allergologische und umweltmedizinische Diagnostik, Beratung und Therapie
  • Patienteninformation, -schulung und -verhaltenstraining
  • Bewegungs-, Sport- und Trainingstherapie
  • psychosoziale Diagnostik und Beratung, Psychotherapie, Entspannungsverfahren
  • Ernährungsberatung und -schulung
  • Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung, einschliesslich Sozial- und Rehabilitationsberatung Die Umsetzung dieses Konzeptes erfolgt durch ein Behandlungsteam, in dem neben Ärzten, Psychologen und Pflegekräften u.a. Physiotherapeuten, Sporttherapeuten, Sozialarbeiter und Ernährungsberater interdisziplinär zusammenarbeiten.