Menu
Reha für COPD Patienten

Die Hochgebirgsklinik Davos ist spezialisiert auf die umfangreiche Betreuung von COPD Patienten.

Die Hochgebirgsklinik Davos ist spezialisiert auf die umfangreiche Betreuung von COPD Patienten.

Therapie und Schulung für COPD Patienten

Schätzungen zufolge sind 10-12% der Bevölkerung an COPD erkrankt, die Dunkelzahl wird aber um einiges höher eingeschätzt.

Nach Erkrankungen der Herzkranzgefässe und dem Schlaganfall wird COPD vermutlich innerhalb der nächsten 20 Jahre zur dritthäufigsten Todesursache werden. An der Hochgebirgsklinik Davos spezialisieren wir uns auf die Therapierung dieser Krankheit, um Betroffenen wieder eine gesteigerte Lebensqualität zu geben.

Ursache und Symptome

Die chronisch obstruktive Bronchitis (COPD aus dem Englischen: „Chronic obstructive pulmonary disease“) entwickelt sich aus der (einfachen) chronischen Bronchitis. Die Hauptursache für das Entstehen von COPD ist das Rauchen und Einatmen von Zigarettenrauch. 

Bei COPD-Erkrankten liegt eine Verengung der Bronchien vor, die zu Atemnot, chronischem Husten und Auswurf führt. Betroffene sind oft in Ihrem Alltag stark eingeschränkt, weshalb wir uns auf die intensive Rehabilitation für diese Patienten spezialisiert haben.

Therapie

Neben der medikamentösen Therapie ist es wichtig, auch eine nicht-medikamentöse Therapie zu machen. An der Hochgebirgsklinik kombinieren wir Physiotherapie, Ernährungsmedizin, Sporttherapie und Patientenschulungen mit der vom Hausarzt eingestellten medikamentösen Therapie, um Ihren Lebensstandard wieder zu verbessern. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass viele schon nach kurzer Zeit Erfolge verzeichnen: eine längere Gehstrecke, leichteres Treppensteigen, weniger Depressivität usw. 

Die stationäre Rehabilitation (exkl. spezielle Trainingswochen) von COPD-Patienten ist eine Pflichtleistung der Krankenkassen. Fragen Sie für eine Zuweisung Ihren behandelnden Arzt.