Menu

Exklusiv bei uns: Test auf Histamin-Intoleranz

Die Hochgebirgsklinik Davos kann exlusiv in der Schweiz ab Mitte Juni 2017 Histamin-Tests anbieten, die kontrolliert über mehrere Tage stationär durchgeführt werden.

Bisher war die Abklärung auf eine Histaminunverträglichkeit (Histaminose) aufwändig. Um die Diagnose zu sichern, versuchen Ärzte, andere möglichen Erkrankungen auszuschliessen (Allergien, Darmerkrankungen, Zöliakie, Laktoseintoleranz) usw.

Das ist ein aufwändiges Prozedere. Deshalb befinden sich Betroffene nicht selten auf einem langen Irrweg, um die diffusen Beschwerden abzuklären, die von Histamin in Lebensmitteln (z.B. in Käse, Kiwi, Tomaten usw.) stammen können - ohne je eine klare Diagnose zu erhalten.

Neu: Testsubstanz erleichtert Diagnose

Die Hochgebirgsklinik Davos kann exlusiv in der Schweiz ab Mitte Juni 2017 Histamin-Tests anbieten, die kontrolliert über mehrere Tage stationär durchgeführt werden. Dies ermöglicht wesentlich effizientere Diagnosen. Patienten, die ihre Beschwerden auf eine Histaminintoleranz zurückführen, können sich mit oder ohne ärztliche Überweisung direkt bei uns melden.

Die Grundversicherung bezahlt

Die Grundversicherung der Schweizer Krankenkassen bezahlt die Kosten der eng begleiteten Provokationstests, die wir stationär in Davos durchführen. Die Abklärung erfolgt in einem 4 - 5tägigen stationären Aufenthalt (siehe Box unten).

Die Diagnose wird mittels verblindeter standardisierter Provokationen erstellt. Verblindet heisst, dass der Patient entweder Histamin oder ein Placebo (eine andere, harmlose Substanz) erhält, jedoch nicht weiss, welche er sich momentan zuführt.

Negatives Resultat 

Ist die Diagnose Histamin-Intoleranz negativ, können wir weitere allergologische Abklärungen anbieten.

Positives Resultat

Bei einer diagnostizierten Histamin-Intoleranz sorgen wir dafür, dass die Ernährung individuell überprüft wird. Eine Histamin-Intoleranz bedeutet nicht, dass nun das ganze Leben auf alle histaminhaltigen Nahrungsmittel verzichtet werden muss. In der Ernährungsberatung wird ein individueller Ernährungsplan erarbeitet, der sich auf einem 3-stufigen Ernährungskonzept abstützt.

Histamin ist ein BotenstoffMehr Infos

Histamin gehört zu den biogenen Aminen und entsteht im Stoffwechsel der Aminosäuren. Die meisten biogenen Amine sind für den Menschen wichtig, da sie als Gewebshormone und Neurotransmitter wirken.

Histamin ist ein Botenstoff, der im Körper heftige Reaktionen hervorrufen kann. Es wird im Körper selbst hergestellt (ist also nicht „schädlich“ oder „schlecht“) und wird auch mit der Nahrung zugeführt.

Histamin kann jedoch je nach Quelle des Nahrungsmittels unterschiedlich vertragen werden. Z.B. wird die gleiche Menge an Histamin von nicht mehr ganz frischem Fisch schlechter vertragen, als die gleiche Menge an Histamin aus Käse. Auch kann die Menge an zugeführtem Histamin für eine Reaktion entscheidend sein.

Histamin-Test: Kosten und Versicherungsdeckung

Die Abklärung erfolgt in einem 4 bis 5-tätigen stationären Aufenthalt in der Hochgebirgsklinik Davos, welcher von den Krankenversicherungen in der Schweiz übernommen wird. Interessierte ausserhalb der Schweiz müssen den Aufenthalt und die Abklärungen im Umfang von ca. CHF 5'000 selbst bezahlen und selber abklären, welcher Anteil ihnen in ihrem Heimatland vergütet wird.

Bei Fragen oder Interesse melden Sie sich bitte bei ambulatorium@hgk.ch.