Menu
Psychokardiologie

Psychologische Betreuung nach einem Eingriff am Herzen.

Psychologische Betreuung nach einem Eingriff am Herzen.

Psychokardiologie nach Herzeingriff

Wir bieten Ihnen ein neues, individuelles Betreuungsangebot: Die integrierte kardiologische und psychokardiologische Sprechstunde.

Die interventionell-invasive Kardiologie hat sich erheblich weiterentwickelt. Möglich war dies sowohl aufgrund grosser technologischer Fortschritte mit raschen, oft lebensrettenden und lebensverlängernden Interventionen als auch durch die Entwicklung wirkungsvoller Dauermedikation.

Lösungsorientierter Ansatz

Die Prognose vieler kardialer Erkrankungen ist heute deutlich verbessert. Gleichzeitig sind in den letzten Jahrzehnten die psychotherapeutischen Behandlungsverfahren viel spezifizierter und lösungsorientierter geworden. Umfangreiche klinische Studien zeigen, dass Herz-Kreislauferkrankungen mit zahlreichen psychischen und sozialen Faktoren verknüpft sind.

Wir verbinden Kardiologie und Psychologie

Lange Zeit wurden diese Zusammenhänge weder von der Kardiologie noch von der Psychotherapie klinisch angemessen berücksichtigt. Die junge Disziplin "Psychokardiologie" verbindet - in den Traditionen der psychoanalytisch orientierten, psychosomatischen Medizin und der Verhaltensmedizin – heute die Kardiologie und die Klinischen Psychologie. Sie schliesst so eine bisherige Behandlungslücke und erlaubt es, wirkungsvoll und nachhaltig zu behandeln.


Krankheitsverarbeitung: Das Leben mit einer kardialen Erkrankung

  • nach Implantation eines Defibrillators
  • nach einer Herztransplantation
  • bei Vorhofflimmern und anhaltende Rhythmusstörungen
  • im Umgang mit Bluthochdruck
  • bei Angstsymptomen und Depression
  • zur Raucherentwöhnung
  • zur Gewichtsreduktion
  • zur Stressbewältigung

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.