Menu

Asthmainjektion - die neue Therapie

An der Hochgebirgsklinik Davos wurde am 11. August 2016 erstmals ein Interleukin5 Antikörper (Mepolizumab) einer Patientin mit schwerem eosinophilen Asthma gespritzt.

Kardiologie, Pneumologie, Dermatologie, Pädiatrie, PsychosomatikBei starkem Asthma stehen neu Asthmainjektionen zur Verfügung.

Diese neue Therapieoption steht ab sofort an der Hochgebirgsklinik Davos bei entsprechender Indikation zur Verfügung. Die Therapie erhielt in der Schweiz im Juni 2016 ihre Zulassung und kann in besonderen Fällen eines schweren Asthmas bronchiale zu einer deutlichen Symptomverbesserung führen und eine Senkung der Exazerbationsrate (Asthmaanfälle) bewirken.

Bei der richtigen Indikationsstellung d.h. richtige Patientenauswahl ist die Behandlung mit dem Medikament sehr erfolgsversprechend. Durch eine Blutuntersuchung muss das Vorliegen eines so genannten eosinophilen Asthmas geprüft und bestätigt werden. Dies ist die Vorgabe des Herstellers und Voraussetzung der Kostenübernahme durch die Krankenkasse. Diese Untersuchung könnte bei uns auch ambulant durchgeführt werden.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.