Menu

Vortrag Davos und seine Geschichte

Bildvortrag Klaus Bergamin – Davos und seine Geschichte

Im Bildvortrag von Freitag, 7. Februar um 19.30 Uhr, macht Klaus Bergamin im Campusgebäude, Hörsaal Parsenn, auf dem Areal der Hochgebirgsklinik Davos die Zuhörenden bekannt mit der geschichtsträchtigen Vergangenheit von Davos. Dabei erfahren die Zuhörenden, wie unsere Landschaft entstanden ist und bronzezeitliche Menschen hier ihre Spuren hinterlassen haben. Hirten und Älpler aus dem Romanisch sprechenden Albulatal liessen während des Sommers ihr Vieh in unseren Tälern weiden. Damit können auch die vielen Romanischen Landschaftsnamen in Davos erklärt werden. Aus dem Wallis eingewanderte Siedler, die Walser, kamen im 13. Jh. und haben versucht, diese Landschaft urbar und bewohnbar zu machen. Um überleben zu können, mussten im 18. und 19. Jh. viele unser Tal verlassen und waren gezwungen, in der Fremde ihr Glück zu finden.  Zeugen dieser Zeit sind heute noch die Pension bzw. das Hotel Strela sowie das Chateau Bruxelles. Beide Häuser wurden von Auswanderern erbaut, die in der Fremde wohlhabend geworden waren. Dank Alexander Spengler wurde Davos vor rund 150 Jahren zum Kurort mit über 40 Sanatorien. Parallel zum Orte des Kurens entwickelte sich Davos zum Ort des Sports. Mit dem Finden der spezifischen Antibiotika wurde die Tuberkulose mit Medikamenten heilbar, und Davos wurde zum Ort der Forschung, der Ferien und der Kongresse.

Der Bildvortrag ist kostenlos. Der Hörsaal Parsenn ist idealerweise via Haupteingang der Hochgebirgsklinik Davos erreichbar.

« zurück

Vortrag Klaus Bergamin

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.